Top Level Management Training mit edlen Pferden und erlesener Kulinarik Dressurtage auf Gut Hohenkamp am 11. und 12. September 2021 Late Entry Springen am 14. September 2021

Internationale Dressurszene zu Gast auf Gut Hohenkamp

Gut Hohenkamp – News und Events

Gut Hohenkamp - News

Internationale Dressurszene zu Gast auf Gut Hohenkamp

Die Weltelite der Dressurreiter bei den IX. Dressurtagen auf Gut Hohenkamp in Dorsten am 12. und 13. September 2020 begrüßen zu dürfen, ist für Sabine Haag Molkenteller, Hauptgeschäftsführerin von Gut Hohenkamp, eine besondere Auszeichnung.

„Die positive Resonanz der weltbesten Dressurreiter hat mich sehr geehrt. Ich bin sehr stolz, dass wir zum zweiten Mal auf Gut Hohenkamp eine bedeutende Nürnberger Burg-Pokal Qualifikation veranstalten durften. In diesem Jahr sind internationale Spitzensportler am Start gewesen mit Dressurnachwuchspferden von Weltklasse und herausragenden Wertnoten. “

Die Qualifikationsprüfungen zum Nürnberger Burg-Pokal waren eine von vielen Highlights des Dressurfestivals der Extraklasse auf der fünf Sterne Reitanlage Gut Hohenkamp. Top-Reiter wie der schwedische Olympiateilnehmer Patrik Kittel, der portugiesische Star-Reiter Antonio do Vale sowie Spitzenreiterinnen und -reiter der deutschen und internationalen Dressurszene waren mit ihren besten Dressurnachwuchspferden am Start und konkurrierten auf dem wunderschönen Dressurviereck von Gut Hohenkamp bei optimalen Bedingungen und spätsommerlichen Temperaturen um das begehrte Finalticket für die Festhalle  in Frankfurt.

Der Nürnberger Burg-Pokal ist die anspruchsvollste Turnierserie für 7-9 jährige Dressurpferde. Er gilt als die bedeutendste Serie dieser Art weltweit. Nur die besten Reitsportanlagen Deutschlands mit exzellenten Rahmenbedingungen für den hochkarätigen Dressursport  werden hierfür als Veranstaltungsorte ausgewählt.

Sowohl in der Qualifikationsprüfung als auch in der Finalqualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal der Dressureiter 2020 siegte Stefanie Wolf im Sattel von Machtball. Der achtjährige Oldenburger Wallach zeigte auf Gut Hohenkamp seine Klasse, überzeugte das Richtergremium am Sonntag im Finale überlegen und wurde mit herausragenden 77,07% belohnt. Stefanie Wolf sicherte sich damit vor traumhafter Kulisse das begehrte Ticket für die Finalprüfung in der Festhalle Frankfurt.  Der schwedische Olympiateilnehmer Patrik Kittel glänzte mit seinem Ritt mit Touchdown auf Rang zwei mit hervorragenden 74,61%. Bronze ging an Marcus Hermes. Er stellte das Nachwuchsdressurpferd Hugo erfolgreich mit 73,83% auf Rang drei vor.

Wir danken unseren Sponsoren!

Die Zeiteinteilung finden Sie hier.

Weitere Details sowie die Ausschreibung finden Sie hier.

Alle Ergebnisse finden Sie unter www.horsenet.de

Trennlinie

Trennlinie